F%26K_1Kiga_zell.html
 


Städtebaulicher Entwurf für die Neuordnung des Wurster und Dietz-Areals in Tübingen als attraktiver Standort für Wohnen und Gewerbe mit geringer Entfernung zur Altstadt.


Entwurfsvorgabe umfasst eine Nutzungsmischung von 80% Wohnen

(ca. 300 Wohneinheiten) und 20% Gewerbe auf einer Gesamtfläche von 38.000m2.

Kernstück des Entwurfs ist die Freilegung und Renaturierung des bislang verdohlten Mühlbachs, der durch seine neue Lage das Grundstück zoniert,  in Gewerbeflächen im Süden und Wohnflächen im Norden.

Diese orientieren sich in Form von kleinzelligen Wohnhöfen, Stadtvillen und Reihenhäusern zum Grünzug am Mühlbach hin.

Durch ein konsequentes Verkehrskonzept, das den Fahrverkehr, die  Erschliessung und  Parkierung in den Randbereichen vorsieht, kann der Bereich entlang des Wasserlaufes autofrei gestaltet werden.

Rad-und Fußwege, Spiel- und Aufenthaltsbereiche am gestalteten Ufer prägen diesen Bereich.

Ein altes Maschinengebäude soll  umgenutzt werden und als Kulturscheune zum belebenden Element werden.

falk & kremer  architekten
F%26K_2BG_West.html
homestart/start.html
start/start.html

Städtebau Wohnen Gewerbe